» Home | Patientenbereich | Behandlung | Heilung & Therapie

Die Behandlung – Ein langer Weg, der sich lohnt

Tuberkulose wird mit einer Antibiotikatherapie (Chemotherapie) behandelt. Die Standardtherapie besteht aus vier verschiedenen Medikamenten, die täglich eingenommen werden. 

Die meisten Tuberkulosemedikamente sind in Tabletten- oder Kapselform erhältlich, selten sind Infusionen nötig.

Starke Medikamente gegen starke Bakterien

Bei der Behandlung von Tuberkulose ist es leider nicht mit "ein paar Tabletten schlucken" getan, sondern es dauert etwas länger. Im Allgemeinen werden Sie mit einer Therapiedauer von sechs Monaten rechnen müssen. In besonderen Fällen kann die Behandlung auf neun bis zwölf Monate verlängert werden. Aber seien Sie beruhigt: Die Anzahl der Medikamente kann – je nach Krankheitsgrad – nach zwei bis drei Monaten verringert werden. Eine Sonderform in der Behandlung bildet die multiresistente Tuberkulose. Hier wird eine Therapiedauer von insgesamt 20 Monaten empfohlen.

Kombinationstherapie

Jedes Medikament im Behandlungsplan wirkt gegen einen bestimmten Typ von "Tuberkulosebakterien". Tuberkulosebakterien sind sehr wandelbar und können sich perfekt an die verschiedenen Bedingungen in der Lunge anpassen. Es gibt z. B. schnell- und langsam wachsende Erreger, sowie Erreger, die von Immunzellen bereits aufgenommen wurden, aber nicht abgetötet werden können. Eine erfolgreiche Therapie kann daher nur durch die Kombination verschiedener Medikamente mit unterschiedlichen Wirkspektren erreicht werden.

Worauf Sie bei der Medikamenteneinnahme achten müssen

Es ist von größter Wichtigkeit, dass Sie sich während Ihrer Behandlung an folgende Grundsätze halten:

Seien Sie konsequent und diszipliniert!

Sie müssen die Medikamente konsequent immer zur gleichen Zeit einnehmen. Die meisten Tuberkulosemedikamente werden vom Körper nicht gut aufgenommen, wenn Sie während oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Daher sollte die Einnahme immer morgens auf nüchternen Magen oder mindestens zwei Stunden nach einer Mahlzeit erfolgen. 

Alle Medikamente sollten zur gleichen Zeit eingenommen werden. Ausnahmen, auf die Sie Ihr Arzt aufmerksam machen wird, kann es bei der Behandlung der multiresistenten Tuberkulose geben.

Seien Sie wachsam!

Achten Sie verstärkt darauf, dass keine Einnahme vergessen wird. Haben Sie wirklich alle Tabletten/Kapseln eingenommen? Wenn nur ein Teil der Medikamente genommen wird, können die Bakterien resistent gegenüber den Arzneimitteln werden.

Halten Sie durch!

Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie die Therapie lange Zeit durchhalten müssen.

Auch wenn Sie meinen, dass es Ihnen schon wieder richtig gut geht: Werden Sie bitte nicht nachlässig! Ein Rückfall verlängert die Krankheitszeit und erschwert die weitere Therapie.

All das mag lästig sein und schwer, es über Monate hinweg durchzuhalten. Aber es ist das A und O für Ihre endgültige und vollständige Genesung!

RIEMSER Pharma GmbH