» Home | Patientenbereich | Nebenwirkungen | Wirkstoffalternativen | p-Aminosalicylsäure

Bei Resistenz oder Unverträglichkeiten können alternative Wirkstoffe eingesetzt werden.

Wirkstoff: p-Aminosalicylsäure

Magen-Darm-Trakt: Auftreten von Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall sind relativ häufig, jedoch meist leichter Natur. Nur relativ selten kommt es zu stärkeren Beschwerden.

Hautveränderungen: Es kann zu allergischen Reaktionen der Haut kommen. Nur selten sind diese schwer und zwingen zum Therapieabbruch.

Seltene Nebenwirkungen: Leberfunktionsstörungen, auch im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen. Arzneimittelfieber und Gelenkschwellungen, ebenfalls als Folge einer allergischen Reaktion, sind in seltenen Fällen möglich. Das Blutbild kann in seinem natürlichen Gleichgewicht gestört sein, doch diese Veränderungen sind selten und normalisieren sich nach Therapieende. Es kann zu (hemmenden) Auswirkungen auf die Schilddrüsenfunktion kommen. In Einzelfällen wurden Lähmungserscheinungen, Krämpfe oder Psychosen beobachtet.

RIEMSER Pharma GmbH